Forte Nago
 
Die Sperre bei Nago war das östlichse Werk des Festung Riva. Sie sollte die Verbindung Nago nach Torbole und weiter nach Riva sperren. Die Anlage wurde zwischen 1860 und 1862 erbaut und lag vollkommen oberirdisch. Ursprünglich war die Sperre mit zehn 12cm Kasemattenkanonen M 61 ausgestette. Diese wurden zu Begin des ersten Weltkriegs durch 9 cm Feldkanonen in offenen Stellungen abgelöst. Die Anlage galt 1915 maximal als sicher gegen Beschuss mit Feldkanonen und wurde daher nur noch als Unterkunft genutzt.

 
Lage der Sperre: 45°52'40.80"N / 10°53'12.61"E
 

Die Sperre mit oberem und unterem Sperrwerk.
 

Die Sperre mit oberem und unterem Sperrwerk.
 

Das obere Sperrwerk.
 

Die grenelierte Mauer.
 

Das untere Sperrwerk.

Das untere Sperrwerk.