Werk Landro
 
Das Werk Landro wurde in zwei Abschnitten errichtet. Von 1884 bis 1891 wurde die Mörserbatterie (unterer Teil der Anlage) errichtet, von 1887 bis 1894 erfolgte der Bau der Kanonenbatterie. Das Werk hatte eine Besatzung von 6 Offizieren und 184 Mannschaften mit Unteroffizieren. Das Werk wurde ersmals am 05. Juli 1915 von schwerer italienischer Artillerie mit 135 Schuss des Kalibers 30,5 cm belegt. Dabei erhiert das Fort selbst 4 Treffer. 

Lage des unteren Werkes - Möserbatterie: 46°38'40.75"N / 12°14'0.35"E
Lage des oberen Werkes - Kanonebatterie: 46°38'41.20"N / 12°14'3.73"E
 

Der untere Teil des Werks Landro. Das rote Kreuz stammt von den Dreharbeite zu dem Film "A Farwell to Arms". 
 

Im Innenhof.

Im Innenhof.
 

Die Leichenkammer des Forts.
 

Gedecktes Treppenhaus zum oberen Teil des Forts.
 

Im Inneren des Forts.
 

Im Inneren des Forts, die hölzernen Zwischendecken fehlen.
 

Zerstörte Geschützbatterie
 

Die Aussenseite der zerstörten Batterie.
 

Der obere Teil des Forts.  

Kaponiere, die im Rahmen des Vallo Alpino Ausbaus modifiziert wurde.