Fort Monte Grosso
 
Das Fort Monte Grosso wurde als Halbturm auf einem Hügel 67 Meter über dem Meer errichtet. Es verfügte einst über 18 Geschütze sowie Unterkünfte für die Mannschaften für die eigenen GEschütze wie auch für zwei angeschlossene Mörserbatterien. Im Jahre 1944 wurdes bei alliierten Luftangriffen schwer beschädigt und danach als Quelle für das Baumaterial benachbarter Dörfer genutzt. 
 

Das Fort wirkt wie eines der typischen runden Fort dieser Zeit.
 

Es bestand jedoch nur aus einem Halbkreis.

Die Kehlseite.
 

Die Kaponiere.

Weite Teile sind zusammen gebrochen.

Blick durch eine der Kasematten.

An den Kasematten fehlen die Rückwände und Zwischendecken.

An den Kasematten fehlen die Rückwände und Zwischendecken.