Festung Passati - A 6375
 
Das Artilleriewerk Passati wurde im November 1939 geplant. Das Festungswerk war mit zwei 7,5-cm-Bunkerkanonen 39 sowie fünf Festungsmaschinengewehre Mg 11 ausgestattet. Diese sollten die Seeztalsperre sichern. Das Werk wurde bis Mitte 1974 betrieben. Heute ist es in Privatbesitz
.
 

Die Anlage liegt komplett in der Felswand.
 

Die Anlage hat eine gewaöltige Felsüberdeckung.

Scharte für MG.
 

Scharte für eines der beiden 7,5 cm Geschütze.
 

Die MG-Scharte ist fast vollständig zugewachsen.
 
 

Die Geschützscharte, links davon die MG Position.

 

Scharten für MG.

Scharten für MG.