Bouldnor Battery

Die Bouldnor Batterie wurde in den Jahren 1937/1938 errichtet um die Ankergründe auf der Ostseite des Yarmouth zu schützen. Sie verfügte über zwei 6" MK VII Geschütze und war bis 1942 in Betrieb. Im Verlauf des KRieges wurde sie 1944 reaktiviert und 1947 wurden die Geschütze abgebaut. Von 1951 bis 1955 erfolgte eine erneute Reaktivierung zu Ausbildungszwecken bevor die Güstenartiellerie in England 1956 stillgelegt wurde.

Die Batterie liegt heute auf privatgelände, ist eingezäunt und nicht zugänglich.

Lage: 50°42'36.25"N / 1°27'53.46"W

 

Die beiden Geschützbunker sind baufällig und wurden daher mit Stahlträgern ausgestützt.
 

Blick von West nach Ost.
 

Der östliche Geschützbunker.
 

Rückansicht des östlichen Geschützstandes.
 

Rückansicht des westlichen Geschützstandes.
   

Rückansicht des westlichen Geschützstandes.

Rückansicht des westlichen  Geschützstandes.