Ehemalige Syrische Festung östlich von Sha'ar Golan

Die ehemalige Syrische Festung, die im Juni 1967 während des 6-Tage Krieges an Israel viel dominierte die südliche Auffahrt auf die Golanhöhen an der Grenze zu Jordanien. Sie liegt östlich des Dorfs Sha'ar Golan und ist auf Satelitenbildern, trotz der schlechte Auflösung in diesem Bereich, durch ihre rechteckige Form recht gut zu erkennen.  Sie verfügte über einen zentrale Bunker mit Ausgängen in die Gräben, welche mit Beton-Fertigteile errichtet worden waren. Antlang der Seiten befinden sich MG-Stellungen bzw. Positionen für Mörser oder Kampfwagentürme.

Lage des Festung: 32°41'17.67"N / 35°38'59.36"E

Vorsicht: Wege nicht verlassen, im Gelände um die Festung liegen noch immer Minen!
 

Die Nord-Westecke der Festung.
 


Zugang zum Bunker unter den Gräben.

 

Eingang in den Bunker.
 

Zugang vom Bunker zu den Gräben.
 

MG Stellung auf der Süd-West-Ecke.
 

MG Stellung auf der Süd-West-Ecke. Die mit Schotter gefüllten Platikkörbe dienten dazu die Brustwehr zu erhöhen.
 

Die Südseite.

Zugang zu einem Unterstand auf der Südseite.
 

MG-Position auf der Südseite.
 

Unterstand auf der Südseite.

Unterstand an der Süd-Ost-Ecke.
 

MG-Psoition auf der Süd-Ost-Ecke.
 

Die Ostseite.
 

Links der Abgang zum Bunker auf der Ostseite. Dahinter eine MG-Position.
 

Laufgang an der Nord-Ost.Ecke mit Panzerturm.

Der Panzerturm auf der Nord-Ost-Ecke.
 

Der Panzerturm auf der Nord-Ost-Ecke.
 

Der Panzerturm auf der Nord-Ost-Ecke.
 

Der Zugang zum Panzerturm auf der Nord-Ost-Ecke.

Die Nordseite.
 


MG-Position auf der Nordseite.
 

Die Nord-West-Ecke mit zwei MG-Positione, die die Zufahrt decken konnten.
 

MG-Position auf der Nord-West-Ecke.
 

Die Westseite.
 

MG-Position auf der Westseite.

Abgesetzter Bunker mit Beschussschäden.
 

Abgesetzter Bunker mit Beschussschäden.
 

Laufgräben im Vorfeld der Festung. Im Hintergrund das Gebiet Israels.
 

Feldunterstand und Laufgraben im Vorfeld der Festung.
 

Feuerleitstand mit Blickrichtung auf die Grenze zu Jordanien.

Zugang zu einem Tunnel hinter dem Leitstand.