Küstenbeobachter aus dem zweiten Weltkrieg
 
Während des zweiten Weltkriegs wurden an der Küste der Hauptinsel Mahe Beobachtungsposten eingerichtet, um vom einer Annäherung feindlichen Schiffe zu warnen. Das System wurde am 3. Dez. 1944 aufgegeben. Der Beobachtungsstand wurde am 18. April 2003 unter Denkmalschutz gestellt.
 

Von Westen aus gesehen.
 

Blick in den Beobachtungsraum.
 

Der Zugang an der Straße.

Blick in Richtung Straße.