Fort Santiago de Manila

 

Das im Jahre 1571 mit Palisaden errichtete erste Fort wurde bereits 1574 bei Kämpfen zerstört. In den Jahren 1589 bis 1592 wurde es dann in Stein neu errichtet. 1645 wurde es dann durch ein schweres Erdbeben beschädigt und in den Jahren 1658 bis 1663 erweitert und verstärkt. Ab 1762 diente es bis 1764 der britischen Besatzungsmacht als Hauptquartier. 1778 wurde es nochmals renoviert und modernisiert. Später diente es bis zur Japanischen Besetzung 1942 der Amerikanischen Armee als Hauptquartier ihrer auf den Philippinen stationierten Division. 1945 bei der Rückeroberung Manilas wurde das Fort zerstört und im Jahr 1946 an die Philippinen zurück gegeben. Seit 1951 wurde das Fort restauriert.

 

Die Anlage heute
eos400d_4947.jpg
Eingangshof
eos400d_4887.jpg
Der Eingang zum Fort
eos400d_4890.jpg
Der Eingang zum Fort
 
eos400d_4902.jpg
Blick von der Festungsmauer auf die Bastion am Eingang
eos400d_4907.jpg
Japanische Erweiterung des Forts aus dem WK II
   
eos400d_4896.jpg
Aufgang zur Festungsmauer
eos400d_4911.jpg
Auf der Festungsmauer
eos400d_4933.jpg
Das Magazingebäude der Festung
eos400d_4923.jpg
Das Magazingebäude der Festung
eos400d_4938.jpg
Die Flussseite der Festung
eos400d_4920.jpg
Geschützrondell an der spitze der Festung