Fernando de Noronha

 

Die Inselgruppe Fernando de Noronha wurden im Jahre 1503 von Amerigo Vespucci entdeckt. Im Jahre 1504 wurde sie an einen portugiesischen Lord mit Namen Fernao de Loronha vergeben, dem sie ihren heutigen Namen verdankt. Im Laufe des 17 und beginnenden 18 Jahrhundert wechselte sie zwischen Holländern und Franzosen den Besitzer und wurde 1737 entgültig von den Portugiesen besetzt. Darauf hin baute sie an allen möglichen Landungsplätzen Verteidigungsanlagen den denen neun auf der Hauptinsel und einer auf der vorgelagerten Insel  Ilha de São José lagen. Alle Anlagen waren mit Steinen gepflastert und sind bis heute zum Teil gut erhalten. Von den Forts hingegen stehen bisweilen nur noch die Grundmauern und selbst diese sind bisweilen fast vollständig überwuchert.

img_4319.jpg
Verbindungsstraße zwischen Vila dos Remédios und Forte de Nossa Senhora da Conceição
img_4320.jpg
Verbindungsstraße zwischen Vila dos Remédios und Forte de Nossa Senhora da Conceição
   

 

  Fortaleza Nossa Senhora Dos Remédios

Dieses größter Fort im gesamten Verteidigungssystem der Insel wurde im 18 Jahrhundert von den Portugiesen auf einem Hügel zwischen dem Hafen Saint Anthony und der Praia do Cachorro erbaut. Mit seinem mächtigen Turm, der heute als Aussichtspunkt dient und den weitgehend erhaltenen Aussenmauern ist es das best erhaltene der ganzen Inselgruppe.

mehr

 

  Forte de Santo Antônio

Diese im Jahre 1737 erbaute Forts mit einer asymetrischen, viereckigen Form war ursprünglich mit 10 Geschützen ausgestattet, einige davon liegen heute noch auf dem Gelände verstreut.

mehr

 

  Forte de São José do Morro

Dieses zwischen 1758 und 1761 errichtete Fort ist das einzige auf einer der vorgelagerten Inseln. Der Eingangsbereich ist noch heute gut erkennbar, auch wenn es aufgrund der Tatsache, dass es im Naturschutzgebiet liegt nicht mehr gepflegt wird und sich somit die Natur langsam zurück holt, was einst ihr gehörte.

mehr

 

  Forte de Sant'Ana

Diese in der Mitte des 18 Jahrhundert errichtete Anlage bestand ursprünglich aus sechs geschützen zum Schutz des alten Hafens des Ortes von Vila dos Remédios. Später wurde das Areal zum Marinedepot umgebaut und der Schutz entfiel auf die Landseitige Batterie von Fortaleza Nossa Senhora Dos Remédios 

mehr

 

  Forte de Nossa Senhora da Conceição

Dieses im Jahre 1737 gebaute Fort wurde zu Ende des 19. Jahrhundert mit einem Hospital überbaut. Die Ruinen liegen heute in der Vegetation versteckt und sind nur im Winter sichtbar, wenn die Vegetation ihre Blätter verliert.

mehr

 

  Forte de São Pedro do Boldró

Dieses Fort wurde im 18 Jahrhundert errichtet. Es befindet sich auf einem Hügel zwischen den Stränden Praia do Boldró und Praia do Americano. Die Ruine ist noch klar erkennbar, wenn auch das ursprüngliche Fort in seiner Form nicht mit den heute sichtbaren Resten des Batteriebereichs übereinstimmt. Im 20 Jahrhundert diente der Bereich des Forts zudem amerikanischen Truppen als Basis, die sich hier zur Steuerung von Raketen eingemietet hatten und im nahe gelegenen Ort einige Hütten erbauten.

 mehr