Hohlgangsystem Gerstfeldhöhe (Wetswall-Museum)

 

Nahe Pirmasens im kleinen Ort Niedersimten hatte man mit dem Bau eines der geplanten 11 A-Werke begonnen. Dazu sollten neben der unterirdischen Kaserne auch zahlreiche Stollen zu Kampfbunkern geführt werden, die sich im Trulbener Tal befanden. Nach dem Westfeldzug wurde der Bau der riesigen Festungsanlage zugunsten des Atlantikwalls aufgegeben. Nach dem Krieg sprengte man Teile des Stollensystems und die Kampfstände. Der Kasernenteil blieb erhalten und diente bis 1991 den amerikanischen Streitkräften als Depot. Heute ist in den rund 1000 Meter begehbaren Stollen eine Museum eingerichtet, das zahlreiche Exponaten der am Krieg beteiligten Länder zeigt.

 

Der Aussenbereich
westwall_gfh_0809.jpg
Der Munitionseingang
westwall_gfh_0812.jpg
Der etwas höherliegende Mannschaftseingang
westwall_gfh_0820.jpg
Ein 6-Scharten Panzerturm am Munitionseingang
 
westwall_gfh_0810.jpg
Ausgestellter Turm eines Panther-Panzers
westwall_gfh_0816.jpg
Ausgestellter Turm eines Panther-Panzers
   

 

Der ausgebaute Bereich
westwall_gfh_0822.jpg
Der Gang hinter dem Mannschaftseingang
westwall_gfh_0835.jpg
Innenverteidigung im Mannschaftseingang
westwall_gfh_0836.jpg
Der Eingangsbereich mit einem Teil der Ausstellung
westwall_gfh_0845.jpg
Verbindungsstollen
westwall_gfh_0860.jpg
Ausstellung im Hauptverkehrsstollen
westwall_gfh_0862.jpg
Ausstellung im Hauptverkehrsstollen
westwall_gfh_0866.jpg
Ausstellung im Hauptverkehrsstollen
westwall_gfh_0867.jpg
westwall_gfh_0871.jpg
Ausstellung im Hauptverkehrsstollen
westwall_gfh_0903.jpg
Ausstellung im Hauptverkehrsstollen
westwall_gfh_0921.jpg
Ausstellung im Hauptverkehrsstollen
westwall_gfh_0910.jpg
Seemine - Ausstellung im Hauptverkehrsstollen
westwall_gfh_0928.jpg
Panzerteile - Ausstellung im Hauptverkehrsstollen
  westwall_gfh_0954.jpg
Zugang zu einem Seitenstollen
westwall_gfh_0923.jpg
Einer der Seitenstollen
westwall_gfh_0885.jpg
Flak Vierling in der
 Ausstellungskammer
westwall_gfh_0895.jpg
In der Ausstellungskammer
westwall_gfh_0887.jpg
Innenleben eines Panzerturms
in der Ausstellungskammer
westwall_gfh_0888.jpg
Einer Kugelblende für MG in der Ausstellungskammer
westwall_gfh_0875.jpg
Auer Filtersystem in der Ausstellungskammer
westwall_gfh_0877.jpg
Auer Filtersystem in der Ausstellungskammer
   
westwall_gfh_0931.jpg
Das Ende des Hauptverkehrsstollens
westwall_gfh_0944.jpg
Der Zugang zum Fahrstuhlschacht
westwall_gfh_0938.jpg
Am Fuß des 68 Meter hohen Fahrstuhlschachts
 

 

Der unvollendete, in den Sandstein getriebene Teil
westwall_gfh_0964.jpg
Der Zugang zum unausgebauten Bereich
westwall_gfh_0968.jpg
Seitlicher Vortrieb für eine Kammer
westwall_gfh_0970.jpg
Der Gang zum Munitionseingang
westwall_gfh_0974.jpg
Der ganz in den ausgebauten Teil der Anlage
westwall_gfh_0975.jpg
Der Zugang vom Munitionseingang kommend
westwall_gfh_1019.jpg
Der Hauptgang
   
westwall_gfh_0977.jpg
Seitlicher Vortrieb für eine Sprengvorrichtung im Hauptgang
westwall_gfh_0978.jpg
Seitlicher Vortrieb für eine Sprengvorrichtung im Hauptgang
westwall_gfh_0994.jpg
Seitlicher Vortrieb für eine Sprengvorrichtung im Seitengang
westwall_gfh_0993.jpg
Seitlicher Vortrieb für eine Sprengvorrichtung im Seitengang
westwall_gfh_0988.jpg
Der Hauptgang mit einer Abzweigung zu einer der Kammern
westwall_gfh_0989.jpg
Gedenkstädte in der Anlage
westwall_gfh_0990.jpg
Seitlich zum Hauptgang gelegener Stollen
 
westwall_gfh_1000.jpg
In der unausgebauten Kammer ist einer 8.8er Flak ausgestellt.
westwall_gfh_1005.jpg
In der unausgebauten Kammer ist einer 8.8er Flak ausgestellt.
westwall_gfh_1010.jpg
Blick von der Kammer in Richtung Hauptgang