Burg und Festung Nürnberg

 

Schon alleine durch das Logo der Nürnberger Versicherung dürfte die Burg und Festung Nürnberg vielen ein Begriff sein. Im Lauf der Jahrhunderte von der Kaiserburg zu einer immer weiter veränderten Festung ausgebaut war sie zuletzt sogar für den Einsatz von Kanonen bestimmt. 

 

Die Burg
a807748.jpg
Die Burg aus der Stadt gesehen
a807749.jpg
Aufgang zur Burg
a807750.jpg
Die Burg auf ihrem 
Sandsteinsockel
a807773.jpg
Der innere Burghof
a807775.jpg
Der innere Burghof
a807784.jpg
Der innere Burghof
a807794.jpg
Bastion im alten Burgteil
a807796.jpg
Die heutige Jugendherberge
a807798.jpg
Die Ringmauer um die Burg
a807799.jpg
Die Ringmauer um die Burg
a807787.jpg
Auf dem ersten Mauerring
a807800.jpg
Blick in den Graben
a807811.jpg
Flache Scharten zum flankierenden Beschuss des Grabens
a807816.jpg
Gedeckte Wehrgänge aus dem Mittelalter
a807817.jpg
Der Palas der Burg
a807809.jpg
Wehrgang in der Stadtmauer, die sich an die Burg anschließt
a807820.jpg
Die Stadtmauer
     

 

Die Vestnerbastion mit dem Vestnertor
a807778.jpg
Zugang zum Vestnertor 
aus der Bastion heraus
a807779.jpg
Mauern mit Kanonenpforten 
an der Vestnerbastion
a807782.jpg
Mauern mit Kanonenpforten 
an der Vestnerbastion
a807785.jpg
Mauern mit Kanonenpforten 
an der Vestnerbastion
a807786.jpg
Mauern mit Kanonenpforten 
an der Vestnerbastion
     
a807792.jpg
Im Bereich der Vestnerbastion
a807789.jpg
Im Bereich der Vestnerbastion
a807790.jpg
Im Bereich der Vestnerbastion
 
Die Geschützscharten waren so angeordnet, dass die Kanonen die Gräben und das Tor frontal und im Flankenfeuer belegen konnten.