Festung Rüsselsheim

 

Fast direkt am Main gelegen wurde seit der Erbauung der Kernburg ab 1481 die Festung immer wieder erweitert. 
1507 wurde mit dem Bau der Rodelle an den vier Ecken, sowie am Zugang der Festung begonnen. 
1514 waren diese im Rohbau fertig gestellt. Nach 1534 wurden die Äußeren Wallmauern verstärkt, so dass im Inneren ein Gang entstand, der von den Rondellen aus zugänglich war. 
1547 wurde die Festung nach dem verlorenen Schmalkaldischen Krieg von Landgraf Philipp an Kaiser Karl V. übergeben, der die Schleifung des Festung befahl. 
Da dies nur sehr unzureichend erfolgte wurde die Festung zwischen 1560 und 1563 wieder aufgebaut. Im Rahmen des Pfälzischen Erbfolgekrieges wurde die Festung daraufhin von französischen Truppen im Oktober des Jahres 1688 besetzt. Am 06. Apr. 1689 sprengten die abrückenden französischen Truppen die Festung. 
Erst 1954 ging die Festung, die über die Jahrhunderte zu allen möglichen Zwecken (Lazarett, Gefängnis, Jugendherberge, ...) diente an die Stadt Rüsselsheim über, die sie 1990 restaurierte.

 

Die Festungsanlage heute
g10_8977.jpg
Das Zugangstor
g10_8980.jpg
Die Toreinfahrt
g10_8981.jpg
Blick in den Wallgraben
g10_8982.jpg
Scharte der Torverteidigung
g10_9102.jpg
Ein Teil der Torwache
g10_8985.jpg
Der Durchgang durch den Wall
g10_8987.jpg
Der Zugang zum Innenhof
und dem Wall
g10_8988.jpg
Blick in die Gegenrichtung
g10_9026.jpg
Der Torbereich aus dem Innenhof gesehen
g10_8991.jpg
Der Zugang zum Wall
   
g10_8989.jpg
Die Gebäude um den  Innenhof
g10_8992.jpg
Der innere Graben
g10_8999.jpg
Fundament eines zerstörten Gebäudes
g10_9013.jpg
Blick in den Innengraben mit den Resten eines Gebäudes
g10_9004.jpg
Der Innengraben
g10_8998.jpg
Das Hauptgebäude
g10_9024.jpg
Im Innenhof
 
g10_9016.jpg
Zugang vom Innengraben zu einem der Rondelle
g10_9019.jpg
Zugang zum Ostrondell
g10_8993.jpg
Zugang von Wall aus zum Westrondell
 
g10_8996.jpg
Blick vom Wall in den Graben
g10_9008.jpg
Blick vom Wall in den Graben
   
g10_9029.jpg
Blick in den Graben
g10_9030.jpg
Das Rondell im Süden
g10_9032.jpg
Das Rondell im Süden
g10_9033.jpg
Blick in Richtung Ostrondell
g10_9036.jpg
Blick in die Gegenrichtung zum Südrondell
g10_9035.jpg
Blick zum Ostrondell
g10_9040.jpg
Das Ostrondell
g10_9042.jpg
Der ehemaligen Zugang zum Ostrondell
g10_9045.jpg
Die Reste des gesprengten Ostrondells
  g10_9047.jpg
Die zerbrochene Wallmauer mit dem Gang
g10_9059.jpg
Die zerbrochene Wallmauer
g10_9070.jpg
Das Nordrondell mit einer Betonstützmauer
g10_9073.jpg
Die Reste des Nordrondells
g10_9074.jpg
Die Wallmauer auf dem Mainseite
g10_9082.jpg
Die Wallmauer auf der Mainseite
g10_9085.jpg
Das Westrondell
g10_9094.jpg
Die Mauer zwischen Zugang und Westrondell