Festung Galle ( Weltkulturerbe)

 

  Festung Galle

Die ursprünglich von Holländern erbaute und später von den Briten genutzte und erweiterte Festung in Galle schützt den Hafen der Stadt im Süden Sri Lankas und war bis in den zweiten Weltkrieg in Betrieb. Heute liegt der kleinen Garnisonsort innerhalb der Festung ruhig in den alten Mauern und läd zu einem Rundgang über die mächtigen Mauern und Wälle ein. Insbesondere die Landseite ist stark befestigt und durch mehreren Bastionen geschützte.


Graben innerhalb der Festungsmauer

Festungsmauer mit Bastion

Bastion auf der Landseite

Die Außenmauer mit einer der Bastionen

Blick von der Bastion in die Festung

Hautmauer an der Landseite

Die Bastion am Eingang

Hautmauer am Eingang

Eckbastion

Hauptmauer am Eingang

Mauern über dem Tor

Mauern über dem Tor

Kricketfeld vor den Mauern der Festung

Bunker innerhalb der Mauern

Bunker innerhalb der Mauern

Innerhalb der Mauern

Innerhalb der Mauer

Bunker innerhalb der Mauern

Die Hauptmauer auf 
der Seeseite

Die Hauptmauer auf 
der Seeseite

Ehemalige Ringbettung 
auf der Seeseite

Geschützstellung auf 
der Seeseite

Geschützstellung auf
der Seeseite