Festung Cindey

 

Die Festung Cindey befindet sich direkt an der engsten Stelle im Rhonetal, an der sich der Fluss, drei Strassen und eine Autobahn an einem Felsriegel vorbei zwängen. Die Festung mit MG, Panzerabwehrgeschützen sowie 10,5cm Festungsgeschützen ist so angelegt, dass sie sowohl die Strassensperre an der Engstelle, als auch die südlich liegenden Sperren mit Direktfeuer belegen, als auch das Tal in Richtung Martigny abdecken konnte.

Die Anlage wurde in den Jahren 1941 bis 1946 gebaut, der weitere Ausbau erfolgte zwischen 1948 und 1951, darunter der Bau der beiden großen Munitionsmagazine. 1995 wurde die Festung ausser Betrieb gestellt.

Entgegen vieler anderer Festungen verfügt die Anlage von Cindey nicht über alle Einrichtungen wie Generatoren und Telefonzentrale, da diese Versorgung durch die Festung Scex über einen von dort errichteten Tunnel sowie die natürliche Höhle der Grotte aux Fees erfolgte.

Neben dem Materialzugang an der Seilbahnstation erfolgte der Zugang im normalen Betrieb über einen aus der Grotte aux Fees.

Bewaffnet war die Festung mit zwei 10,5 cm Geschützen L 52 1938 / 46, vier 9cm Panzerabwehrgeschützen 1950 / 57 sowie drei Festungs-MG 1951/80. Also Mobile Bewaffnung standen der Festungsbesatzung aus 173 Mann vier Mörser Kaliber 8,1 Modell 1933 cm zur Verfügung.

 

 

Der Festung heute

img_0194.jpg
Scharten der Festung Cindey
img_0195.jpg
Scharte eine demontieren 10,5 cm Geschützes
 
Restaurant am Eingang, darüber zwei Scharten
 
 
Scharte über dem Eingang
 
Scharte über dem Eingang
  img_9473.jpg
Hauptzugangsstollen aus der Grotte aux Fees
  img_9477.jpg
Panzertür im Zugangsstollen
img_9483.jpg
Zugang zu diversen Funktionsräumen
img_9489.jpg
Krankenrevier
img_9493.jpg
OP-Raum
img_9509.jpg
Krankenstation
img_9520.jpg
Schlafraum
img_9517.jpg
Etagenbett
  img_9528.jpg
Sanitäre Anlagen
img_9485.jpg
Hauptgang
img_9548.jpg
Waschmöglichkeiten im Gang
img_9527.jpg
Küche
img_9539.jpg
Speiseraum
img_9531.jpg
Filtersystem
  img_9553.jpg
Telefonvermittlung
 
img_9551.jpg
Feuerleitstelle
img_9556.jpg
Schussrechner
   
img_9559.jpg
Panzertür vor dem Munitionsmagazin
img_9632.jpg
Im Munitionsmagazin
img_9631.jpg
Im Munitionsmagazin
img_9628.jpg
Zugang zu einer Geschützstellung

 

Festungs MG

img_9589.jpg
Die MG-Stellung
img_9584.jpg
Das MG
img_9590.jpg
MG mit Panoramatafel
img_9588.jpg
Einrichtung zu Kühlen der Wechselläufe

 

9 cm Panzerabwehrgeschütz 1950 / 1957

img_9577.jpg
Die Geschützstellung
img_9564.jpg
Das 9 cm Geschütze
img_9566.jpg
Das Panzerabwehrgeschütze
img_9569.jpg
Fernsprecher in der Geschützstellung

 

10,5 cm Geschütz L 50 1938 / 1946

img_9619.jpg
Die Geschützstellung
img_9612.jpg
Das 10,5 cm Geschütz
img_9615.jpg
Das 10,5 cm Geschütz
 

 

Mobile Waffen - Ausgestellt im Munitionsmagazin

img_9629.jpg
Maschinengewehr
img_9636.jpg
8,1 cm Mörser
   

 

Werkplan