Festung Vernayaz

 

Am südlichen Ortsrand von Vernayaz befindet sich eine der Panzerabwehr dienende Festung, die heute nur Aufgrund der offenen oder verrosteten Schartentarnungen auffällt. In eine fast senkrechte Felswand gebaut decken die Geschütze einen zu einem Panzerhinderniss ausgebauten Bachlauf, so wie die im Tal verlaufenden Verkehrverbindungen. Zur Selbstverteidigung erfolgte der Zugang über einen Eingang auf dem südlichen Ufer des Bachs, so dass sich die dort installierten Geschütze und die der Festung gegenseitig decken konnten. Während der Personalzugang durch den Stollen und eine Brücke über die Schlucht erfolgte wurde der Materialtransport über eine Seilbahn vom Eingang zu einer Scharte in der Felswand realisiert.

 

 

Der Anlage heute

img_2975.jpg
Der Hang mit den diversen Scharten
img_2941.jpg
Scharten im Hang
img_2926.jpg
Geschlossene Scharte am Eisenbahntunnel
img_2932.jpg
Geschlossene Scharte
img_2930.jpg
Offene Schartentarnung
img_2983.jpg
Offene Schartentarnung
img_2966.jpg
Offene Schartentarnung
 
img_2917.jpg
Brücke über die Schlucht des Wildbachs
img_2923.jpg
Die Straßenbrücke über den Graben des Wildbachs
   
img_2974.jpg
Tarnung der Seilbahnbergstation
img_9815.jpg
Der Eingang mit der Basis der Seilbahn
  img_2946.jpg
Drahthindernisse unterhalb des Eingangs
img_2950.jpg
Scharten im Eingangsbereich
img_2953.jpg
Scharte im Eingangsbereich
img_2986.jpg
Scharte im Eingangsbereich