Batterie des Dollemard
 
Die zwischen 1892 und 1894 erbaute Batterie des Dollard liegt westlich von Le Havre im heutigen Stadtteil Sainte Adresse. Sie verfügte bis nach dem ersten Weltkrieg über vier 270 mm Mörder und vier 9,5 cm Geschütze. Geschütze die direkt oberhalb des Kasernenblocks aufgestellt waren. 1926 wurden die Batterie auf vier 13,8 cm Geschützen umgebaut. Im Juni 1940 wurden die Geschütze bei der deutschen Besetzung Le Havres unbrauchbar gemacht, konnten aber 1941 repariert werden. Die deutschen Truppen bauten die Batterie zur Marine Küstenbatterie Dollmard um und nutzten die vier französischen Geschützen in weiter auseinander gezogenen Bettungen.


Lage der Batterie: 49°31'1.09"N / 0° 4'5.59"E


Für die eigene Tourenplanung:
 

Der ehemalige Batterieblock.
 

Der ehemalige Batterieblock.
 

Der ehemalige Batterieblock.

 

Eine der ehemaligen Bettungen, die nicht umgebaut wurde.

Die nach Südwesten abgesetzt Bettung aus dem zweiten Weltkrieg.
 

Die südlich an den BAtterieblock angebaute Bettung aus dem zweiten Weltkrieg.
 

Blick vom Batterieblock zum Kasernenblock der mit Erde bedeckt ist.