7a Bateria - Raposeira
Die Batterie Outão verfügt über drei noch erhaltene 152 mm Vickers BL 6 inch Geschütze vom Typ MK XXIII, die in offenen Bettungen aufgestellt sind. Neben den drei Geschütze verfügt die Batterie noch über einen Feuerleitstand der in ein altes Fort integriert wurde. Die Kasernengebäude der Anlage erinnern aus der Entfernung eher an ein Hotel, denn an eine Militäranlage. Um die Anlagen zu schützen wurden weite Teile zwichen die Felsen an der Hügelflanke verlegt.

Lage der Batterie: 38°29'23.48"N / 8°56'16.64"W

 

Das mittlere der drei Geschütze. 
 

Das mittlere der drei Geschütze.
 
 

Das mittlere und das westliche Geschütz.
 

Das östliche und das mittlere Geschütz.
 

Das westliche Geschütz.
 


Das westliche Geschütz.

 

Das mittlere der drei Geschütze.
 
 

Das mittlere Geschütz.
 

Blick ins Innere des mittleren Geschützes.
 
 
 
Blick ins Innere des mitttleren Geschützes.
 

Eine Unterkunft für die Geschützbedienung, wie sie hinter jedem der drei Geschütze errichtet wurde.
 
 

Der Zugang zum Munitionsbunker. Ein solcher befindet sich unter jeden der Geschütze.
 

Im Munitionsbunker.
 

Im Munitionsbunker.
 

Der Munitionsaufzug im Geschützbunker.
 
  

Der Munitionsaufzug neben der Geschützbettung.
 

Der Beobachtungsstand oberhalb der drei Geschütze.
  

Der Feuerleitstand.
 

Die Kasernengebäude und der Feuerleitstand
 

Blick in den Feuerleitstand mit dem Sockel des Entfernungsmessers
 

Das alte Fort in das die Kasernengebäude un der Feuerleitstand integriert wurden.