Infanteriebunker Heiligenschwendi - A 1919

Der Infanteriebunker mit PAK und zei MG diente dazu eine Panzersperre überhalb des Ortes Heigigenschwendi zu Verteidigung. Er sollte mit den Bunker A1914 - A 1917 eine Umgehung der Thunersees über die angrenzen Hügel verhindern.

Lage des Bunkers: 46°45'8.72"N / 7°41'3.31"E

Für die eigene Tourenplanung:


Der Bunker in Form eines Heustadels, selbst der Beton war einst mit Holzmuster versehen.
 

Die Schartenfront des Bunkers für 2 MG und eine 9 cm PAK.
 

Die Schartenfront des Bunkers.
 

Die beiden MG Scharten und rechts die PAK-Scharte.
 

Das MG mit dem Schießtafel.
  

Das MG mit dem Schießtafel.
  

Die 9cm PAK.
 

Die 9cm PAK.
 

Die kleine Unterkunft mit Stockbett und Telefonanlage.
 

Der von Hand zu betreibende Lüfter.
  

Das Schussfeld auf die Panzersperre.
 

Die Panzersperre.
 

Die Panzersperre, im Vordergrund das Depot für die Stecksperre zum Blockieren der Straße.

Das Depot für die Stecksperre zum Blockieren der Straße.