Sperrstelle Evionnaz
 
Quer zum Tal  sperrt diese Höckerlinie als Panzerhinderniss gedeckt durch Panzerabwehrgeschützen den Talgrund, bis hinauf bis an die das Tal begrenzenden Felswände. Durch ihre Bauart war die Sperre bereits im Zweiten Weltkrieg veraltet und hätte den schweren Panzern kaum noch Widerstand geboten

Lage der Panzersperre: 46°10'30.49"N / 7° 1'35.38"E

Für die eigene Tourenplanung:
 
 

Sperre auf der Ostseite der Rhone.
 

Sie Sperre auf der Ostseite der Rhone.
 

Die kleinen Betonhindernisse wäre für die Panzer am Ende des zweite Weltkriegs kein großes Hindernis mehr gewesen.

 

Blick durch die Reihen der "Drachenzähne"
 

Scharten der Panzerabwehrstellung auf der Westseite der Rhone.